Kinder lernen spielend leicht alles Wichtige im Leben, wie laufen, sprechen und sich in der Welt zurechtzufinden, weil sie neugierig sind. Niemand muss sie dazu zwingen. Es geht ganz von alleine, weil Kinder ein Bedürfnis haben zu lernen und es Ihnen auch Spaß macht Neues zu entdecken.

Leider geht oft der Spaß am Lernen mit der Zeit verloren. Das liegt u.a. daran, dass die Kinder  nicht da abgeholt werden, wo sie aktuell stehen.

Jugendliche scheinen in einem Dauerzustand ihrer „Selbstfindung“ zu sein, müssen sich mit dem Druck ihrer Peergroup umgehen, mit ihrer erwachenden Sexualität genauso wie mir ihrer sexuellen Identität und außerdem müssen sie sich Autoritäten widersetzen.

Damit Ihr Kind aus diesem Strudel heraus kommen kann ist es sinnvoll etwas dagegen zu tun.

Mit den psychologischen Beratungen können Kinder und Jugendliche nach und nach ein Gefühl für ihre Selbstwirksamkeit entwickeln. Es hilft ihnen dabei, ein Gefühl von Autonomie und Wirksamkeit zu erleben. Das wiederum ruft häufig positive Gefühle und Optimismus in Bezug auf andere Dinge hervor, die sie vielleicht anders machen wollen, und es sorgt für ein Gefühl von Resilienz und Widerstandsfähigkeit im Umgang mit unweigerlich erfolgenden Rückschlägen. Es ist Kindern und Jugendlichen wirklich wichtig, dies früh im Leben zu lernen und zu erleben, und es kann zu Erfolgen in allen Lebensbereichen Ihres Kindes führen.

Potentiale entfalten

Im Zuge meines Beraterauftrages gehe ich mit Ihrem Kind auf Schatzsuche. Ihr Kind hat etwas verloren, weswegen es ein belastendes Anliegen (Stressigen) für ein oder mehrere Systeme (z.B. Familie, Schule, Gesundheit, Freizeit, Sport) gibt. Auf der Suche nach dem verlorenen Glück Ihres Kindes spüre ich den bis dato unauffindbaren Schatz mit Ihrem Kind wieder auf und gemeinsam lösen wir die damit verbundenen Blockaden / den Stress.

Als unabhängige Beraterin starte ich die Spurensuche, die mit dem Thema des Kindes bezüglich Ihres Anliegens im Kontakt sind. Ich erkunde ggf.  die unterschiedlichen Systeme und ihre jeweiligen Blickwinkel auf der Suche nach dem „Sandkorn“. Wir finden gemeinsam den verlorenen Schatz damit Kind wieder entspannt und glücklich sein kann. Erst wenn Ihr Kind seinen verlorenen Schatz gefunden hat,  ist eine unbeschwerte Entwicklung in alle Richtungen möglich.

Was sich Lehrer von einer Beratung für einen Schüler/-in wünschen:

  • Ein besseres Selbstgefühl haben und mit Überzeugung am Unterricht teilnehmen.
  • Sich in der Schule und im Unterricht angemessen verhalten.
  • Mit Gleichaltrigen besser auskommen.
  • Mehr Selbstvertrauen haben und Gefühle besser in den Griff bekommen.
  • Sich besser konzentrieren können und Bewältigungsstrategien entwickelt.

Was Schüler an weiterführenden Schulen sich von einer Beratung erwarten:

  • Bissige Bemerkungen ignorieren können; mich ohne Angst draußen bewegen können.
  • Mein Selbstbewusstsein verbessern, besonders im Kontakt mit anderen Schülern.
  • Mit schwierigen Situationen umgehen können.
  • In der Schule glücklicher und entspannter sein.
  • Besser in der Schule werden, Freundschaften verbessern.
  • Mehr schaffen, organisiert sein und mich aus Schwierigkeiten heraushalten.
  • Wut im Griff haben und im Unterricht gelassener bleiben.

Was sich Grundschulkinder erhoffen:

  • Besser im Sport sein.
  • Aufhören, mir wegen allem Sorgen zu machen, entspannter sein.
  • Beim Einmaleins schneller werden.
  • Bessere Wörter verwenden, wenn ich schreibe.
  • Mutiger sein.
  • Mehr für sich eintreten.
  • Sich konzentrieren.
  • Zu Hause mehr helfen.
  • Mit meiner Mama besser auskommen.
  • Mehr Freunde finden.
  • Im Unterricht mehr sagen.
  • Es in den Griff bekommen, wenn ich wütend bin, damit ich in der Klasse bleiben kann.
  • Ruhig bleiben, wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin.
  • Mehr zuhören.
  • Zu mehr Leuten Nein sagen können.
  • Öfter die Wahrheit sagen und nicht lügen.

 

Wichtig ist mir…

Ich möchte, dass Ihr Kind sich bei mir wohl fühlt, deshalb:

  • ist die Voraussetzung für eine entlastende Beratung immer die Bereitschaft Ihres Kindes.
  • begegne ich Ihrem Kind wertschätzend, ermutigend und schenke ihm meine volle Aufmerksamkeit.
  • glaube ich an Ihr Kind und traue ihm zu, dass es die Fähigkeiten, Stärken und alles Notwendige besitzt, um grundsätzlich alle Hürden des Lebens zu meistern.

 

Kommentare sind geschlossen.