Veränderungen benötigen Kraft und Mut!

Philosophie

Im 21. Jahrhundert leben wir in einer Welt, in der Menschen anspruchsvolle Herausforderungen zu bewältigen haben. Nach dem Zeitalter des technischen Fortschritts steht nun zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit die Persönlichkeit und ihre Entwicklung im Mittelpunkt.

Die Möglichkeit zur Selbstbestimmung (statt der jahrhundertelangen Fremdbestimmung) birgt neben den Chancen auch große Mutproben. Nicht selten fühlen wir uns denen nicht mehr gewachsen.

Damit wir in dieser fortschrittlichen Welt unsere Balance wiederherstellen um entsprechen handeln können, ist es notwendig, blockierende, alte Denk- und Handlungsmuster zu erkennen und aufzulösen. So  ist ausreichend Potential da und es lassen sich unsichtbare Talente sichtbar machen. In der inneren Ruhe und Balance angekommen lassen sich Energiedepots wieder auffüllen und die Lebensfreude kann wieder Einzug halten.

In diesem Coaching habe ich das Ziel, Menschen in der Entwicklung ihres Potentials und ihrer Ressourcen zu unterstützen, so dass ein selbstbestimmtes und entspanntes Leben wieder in einer ungeahnten Lebensqualität möglich wird.

 

Der Begriff Coaching

Der Begriff Coach bedeutete ursprünglich Kutsche und geht im englischen Sprachgebrauch auf das Jahr 1556 zurück. Worin besteht die Verbindung zu einem Coach bzw. Coaching? Der Kutscher plante die Reiseroute zum Ziel sorgfältig und war darauf bedacht, seine Passagiere auf dem kürzesten Weg sicher an ihr Reiseziel zu führen. Er musste den Weg kennen, die äusseren Bedingungen berücksichtigen und die Länge der einzelnen Etappen bis zum Ziel richtig einschätzen. Je nach Verfassung seiner Pferde und Passagiere musste er in der Lage sein, flexibel zu reagieren, die Route und die Reisegeschwindigkeit den Umständen anzupassen.

Ein Coach führt und begleitet den Coachee – wie ein Kutscher seine Fahrgäste – auf dem Weg zu seinem Ziel.

Ab 1848 wurden private Tutoren (Betreuer) von Universitätsstudenten umgangssprachlich als Coachs bezeichnet. In den 60-er Jahren erkannte man die zunehmende Wichtigkeit der mentalen Fitness im Sportbereich. Coaching wurde zum unverzichtbaren Instrument in der Förderung von sportlichen Leistungen. In den 70-er Jahren fand das Coaching als Führungskräfte-Entwicklung den Weg in die Chefetagen. Heute suchen sich Privatpersonen in  Entwicklungs- und Veränderungsprozessen und bei Abgrenzungs- und Entscheidungsthemen die Unterstützung eines Coachs.

 

Kommentare sind geschlossen.